GIS für Kernkraftwerk Rivne

GIS für Kernkraftwerk Rivne

Die Erstellung des GIS KKW Rivne wurde im Jahr 2013 abgeschlossen und wurde seitdem immer weiter aktualisiert. Es wurde entwickelt, um eine einheitliche digitale topographische Basis auf dem Territorium des Industriekomplexes des KKW Rivne zu führen und den Informationsbedarf der Einheiten mit Hilfe moderner Geoinformationstechnologien zu erfüllen.

Das System ist Server-orientiert, das heißt, das die gesamte Software auf einem einzigen Server installiert ist, und die Benutzer haben Zugriff zu Ihn über einen Webbrowser (Internet Explorer, Google Chrome, Opera oder Firefox). Diese Struktur des Systems bietet eine unbegrenzte Anzahl von Arbeitsplätzen und stellt keine Anforderungen an die Software und Hardware des Computers des Benutzers.
Alle Daten werden in der Datenbank auf dem Server gespeichert.

Das System ermöglicht die Integration mit anderen Informations- und Geoinformationssystemen, das heißt es gibt die Möglichkeit eines Anschlusses der Systemdaten zu Quantum GIS, AutoCad, MapInfo, ArcGIS, QGIS etc. Zwischen den Daten von der anderen Software ist der Import- / Export von Daten verfügbar, sowie die Synchronisation der Daten. Das Geoinformationssystem Quantum GIS wurde als Basis für die Arbeit mit der Datenbank ausgewählt.

Die Software von KKW Rivne wurde nach der logischen Client-Server-Architektur als Teil des Datenbankservers und der Programmanwendungen und des „Light Client“ auf der Grundlage des Konzeptes DHTML erstellt. Das Programm wurde im Betriebssystem Linux / Windows mit Programmiersprachen Javascript, PHP, C ++, HTML, CSS, AJAX, JQUERY entwickelt. Für die Verwaltung von Geodaten auf einem Client in einer Webumgebung dient die Sprache SVG.
Der Datenbankserver ist im System der Verwaltung der objektrelationalen Datenbank (RDBMS) PostgreSQL realisiert, welche an der Universität von Kalifornien, Berkeley (USA) entwickelt wurde und im Internet frei verfügbar ist, einschließlich Quellencodes und Dokumentation. Für die Verwaltung von Geodaten auf dem Server wird das Standard-DBMS-Erweiterungsmodul PostgreSQL – Postgis verwendet.

Client-Komponenten funktionieren im Browser Chrome 1.0, Mozilla 1.0, Opera 9.0, MS Internet Explorer 9.0 und werden vom Server zu Beginn der Sitzung als eine einfache HTML-Seite mit minimalem Umfang der Informationsressourcen, die zur Unterstützung des grafischen Interfaces bei der Interaktion des Benutzers mit dem Programm notwendig sind, heruntergeladen. 
Eine solche logische Client-Server-Architektur vom GIS KKW Rivne ermöglicht die Maßstabierung und verschiedene Arten der physischen Implementierung spezifischer Software- und Hardwarekomplexe.

Zu den grundlegenden physikalischen Implementierungen der logischen „Client-Server-Architektur“ des GIS KKW Rivne  gehören:

  • „Autonomes GIS KKW Rivne“ mit der Platzierung aller Server- und Client-Komponenten auf einem Computer (Modus eines einzigen Benutzers);
  • „Lokales GIS KKW Rivne“  mit der Platzierung des Serverteils (Datenbanken und Programm-Anwendungen) auf dem Servercomputer des lokalen Rechnernetzes, in dem mehrere Client- Personalcomputer mit reglementiertem Zugriff auf den GIS-Server des KKW Rivne im lokalen Netzwerk arbeiten können;
  • „Korporatives GIS KKW Rivne“ mit Platzierung des Serverteils auf dem Webserver und einer Vielzahl von Client-Personalcomputern mit reglementiertem Zugriff auf den GIS-Server des KKW Rivne im Internet / Intranet.
Logische und funktionale Struktur der Realisierung des GIS KKW Rivne wurde durch die modernen Entwicklungstechnologien und das Funktionieren von Programmitteln mit der Architektur von „Client-Server“ gefördert.
Das System basiert auf dem DHTML-Konzept. Es betrachtet ein HTML-Dokument als Objektstruktur und verwendet eine Kombination aus einer statischen HTML-Auszeichnungssprache, einer integrierten Skriptsprache JavaScript (die Skripts werden auf der Clientseite ausgeführt), CSS (Cascading Style Sheets) und einem DOM (Document Object Model).



Lesen Sie auch

Programmkomplex Miete +

Programmkomplex Miete +

Das Programm ermöglicht es, den aktuellen Stand der Zahlungen für mehrere wichtige Immobilienobjekte, sowie die Situation jeder einzelnen Etage, Abteilung, jedes Vertrages, Mieters zu verfolgen.

details
SoftPro: Stadtplanungskataster

SoftPro: Stadtplanungskataster

Programmkomplex SoftPro: Stadtplanungskataster dient zur Bildung und Aktualisierung von Informationsressourcen des Stadtplanungskatasters.

details
Entwicklung und Implementierung des Informations- und Analysesystems „Eigentum“

Entwicklung und Implementierung des Informations- und Analysesystems „Eigentum“

IAS „Eigentum“ wurde entwickelt, um die Informationsbedürfnisse durch die Bildung und effiziente Nutzung von Informationsressourcen über das Eigentum und andere Objekte des Stadtterritoriums mit Hilfe moderner serviceorientierter Programme und Geoinformationstechnologien zu befriedigen.

details